Fan

Jezebel
Beiträge: 113
Registriert: So 21. Jul 2013, 23:06

Fan

Beitragvon Jezebel » So 28. Jul 2013, 10:46

Da ich erst sehr spät- mit 35 - Fan einer Band geworden bin, habe ich schon manchmal gedacht, was ist das eigentlich überhaupt? Ab wann ist man Fan - sobald man die Musik gern hört - oder nur wenn man auch auf Konzerte geht?
Oder sich mit der Band näher befasst.

Zumindest beeinflusst man das "Fan-Werden" nicht willentlich. Ich denke was einem gefällt sagt aber auch viel über einen selbst aus - es sind die eigenen Wünsche, Phantasien, Gedanken, Gefühle die man dort wiederfindet, wie ein vorgehaltener (Seelen) - Spiegel.

Gibt es einen Unterschied zwischen "Fan" werden als Teenager oder im "Alter"?

Welche Erwartungen hat man als Fan? (Kann sich sicher jeder selbst beantworten).

Vielleicht mögt ihr ja was dazu schreiben ....oder auch nicht ;)

Jezebel
Beiträge: 113
Registriert: So 21. Jul 2013, 23:06

Re: Fan

Beitragvon Jezebel » Mi 9. Okt 2013, 20:03

Offtopic:
ja nun nicht alle auf einmal und durcheinander reden [wtf]

*gg* *gg* *gg*

Benutzeravatar
Schneeflocke
Beiträge: 1969
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 22:40

Re: Fan

Beitragvon Schneeflocke » Mi 9. Okt 2013, 20:30

Offtopic:
Jetzt weißt du wie es mir geht wenn ich die verstaubten Bereiche des Forums sehe. *gg*
Jede Geschichte verdient es gehört zu werden.
Angeal Hewley Final Fantasy VII Crisis Core

Benutzeravatar
fallen_angel
Beiträge: 637
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 22:31

Re: Fan

Beitragvon fallen_angel » Mi 9. Okt 2013, 22:39

ich hab das erste mal blutengel gehört nach dem abschlusskonzert der böhsen onkelz. keine woche später und ich war fasziniert ohne ende. leider hatte ich damals noch ein anderes teures hobby - den reitsport. und mutti zahlt nich alles ;) zwischen 2005 und 2008 war dann mal ne zeitlang ebbe. als ich dann zu hause ausgezogen bin is einiges den bach runter gegangen und da fand ich wieder zu blutengel. blutengel hatte mir 2005 in ner schweren situation sehr geholfen, dann 2009 wieder. 2010 bin ich dann wieder in meine heimat nach sachsen gezogen, war 2011 das erste mal auf nem BE konzert in dresden und seit dem bin ich mit leib und seele dabei. bin derzeit dabei mir die alten limited sachen zu kaufen, war dieses jahr auf zwei BE konzerten und jetzt kommen noch zwei. hab derzeit wieder ne riesengroße tiefphase, wo mir grade wieder sehr die balladen helfen. wenn bei mir die ka*** am dampfen is, dann immer richtig. privat läuft alles mist, schule bzw. ausbildung is auch nich das gelbe vom ei, todesfall in der familie, die vergangenheit holt einen wieder ein. weis garnich wo ich zu erst anfangen soll mit verarbeiten. na ja, in jeder freien minute läuft BE und ich bin in ner ganz anderen welt. einfach abschalten von dem mist, eintauchen in ne ganz andere welt. das hilft mir. für mich geht fan-sein da los, wo ich die musik gut finde und mir das ein oder andere von dieser band kaufe und das ein oder andere konzert besuche. hoffe ich hab nix falsches rein geschrieben ;) *wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;) *
You will be the queen and I’m your king forever more.

Jezebel
Beiträge: 113
Registriert: So 21. Jul 2013, 23:06

Re: Fan

Beitragvon Jezebel » Do 10. Okt 2013, 09:31

nein, du hast nichts falsches rein geschrieben :)

Es geht ja nur darum das wir uns einfach mal bewusst machen warum wir Fans sind (gleich von welcher Band).

Künstler sind ja auch eine Art Medium - egal ob man das nun rein weltlich oder geistig sehen möchte.

Sie inspirieren, greifen bestimmte Themen auf oder teilen sich auch nur mit, womit wir uns dann verbunden fühlen und nicht so allein mit diesen Gedanken.

Also hier darf man alles rein schreiben was einem zum Thema Fan-sein einfällt :)

Benutzeravatar
fallen_angel
Beiträge: 637
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 22:31

Re: Fan

Beitragvon fallen_angel » Do 10. Okt 2013, 11:25

oki, da bin ich beruhigt :D

mich verbindet auch irgendwie die tiefgründigkeit der musik von BE mit meinen gefühlen und meiner vergangenheit. die texte passen irgendwie immer zu ner lebenslage von mir. kann mir nich erklären warum, aber irgendwie is es so.
You will be the queen and I’m your king forever more.

Jezebel
Beiträge: 113
Registriert: So 21. Jul 2013, 23:06

Re: Fan

Beitragvon Jezebel » Do 10. Okt 2013, 11:36

fallen_angel hat geschrieben:oki, da bin ich beruhigt :D

mich verbindet auch irgendwie die tiefgründigkeit der musik von BE mit meinen gefühlen und meiner vergangenheit. die texte passen irgendwie immer zu ner lebenslage von mir. kann mir nich erklären warum, aber irgendwie is es so.



vielleicht gibt es ja wirklich eine direkte Verbindung - guck mal auf meine Signatur *gg* ;)

Gut, so was ist bisher auch nur eine von vielen Theorien. Zumindest findest du Gemeinsamkeiten, das ist doch schon mal schön :)

Benutzeravatar
fallen_angel
Beiträge: 637
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 22:31

Re: Fan

Beitragvon fallen_angel » Sa 12. Okt 2013, 17:38

irgendwie sind es weniger gemeinsamkeiten sondern eher verbundenheit, die ich beim hören der lieder fühle. das find ich so klasse. irgendwei is es so, als wenn ich mich verstanden fühle. :)
You will be the queen and I’m your king forever more.

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Fan

Beitragvon Jack Harkness » Mo 24. Nov 2014, 08:01

Für mich bedeutet Fan sein,dass man die Werke die der Künstler erschafft,zu schätzen weiss.Dass man einen Bezug zu seinem Erschaffenen hat,egal ob das jetzt Filme,Musik oder auch Bilder sind die er erschafft.Natürlich,dass man sich für ihn/sie auch als Mensch interessiert z.b Biographie),man muss nicht auf jedes Konzert gehen,ist ja auch Kostensache,aber auf jedem Fall hinter dem Künstler und seiner Arbeit stehen.


Zurück zu „Musik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast