Blutengel als Einstieg in die Szene

Wünsche und Anregungen
schwarze Rose1oo

Re: Blutengel als Einstieg in die Szene

Beitragvon schwarze Rose1oo » Mi 22. Okt 2014, 18:42

Distanzobjekt hat geschrieben:Es kommt nicht darauf an wie lange man in einem Kollektiv agiert, sondern ob man das Kollektiv verstanden hat.

Einsteigerbands gibt es in dem Sinne nirgends, denn jedes Kollektiv oder Szene, wenn man es so besser versteht, hat einen Codex, also thematisch ähnliche Inhalte. Bei den Goths ist es Liebesschmerz in Kombination mit Tod, Tod an sich, dunkle und weltfremde Gedanken, mythologische, psychologische usw. die dann in seelischer Vergänglichkeit, Weltschmerz, Welthass und oder Aggression zum Ausdruck gebracht werden. Siehe BE im Vergleich zu Agonoize oder Mantus.

Den Einstieg findet man immer dann, wenn man nach Tod und oder Seelenschmerz, Satanismus oder Friedhof googelt und dann über Youtube stolpert. In den 80's/ 90's mag es noch was schwieriger gewesen sein, weil Tabs oder Platten von Goth zu Goth o ä weitergereicht wurden aber heute ist das alles keine Kunst mehr und das Internet würfelt einen was zum einsteigen vor, da gibt es kein Richtig oder Falsch, man klickt drauf und hat sein erstes Mal.



Ich stimme mit dir überein.
BE ist keine Einsteiger-Band. BE setzt das um was uns beschäftigt und was wir an Sehnsüchte haben. BE lässt uns nachdenken und auch Entscheidungen treffen.
BE ist eine super gute Band.

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Blutengel als Einstieg in die Szene

Beitragvon Distanzobjekt » Do 23. Okt 2014, 17:28

Meine Aussage war gewesen, dass BE, so wie keine andere, eine Einstiegsband ist. Man steigt mit dem ein, was man als erstes hört - dass unterliegt einem gewissen Zufall. An der Tiefsinnigkeit eines Liedes oder Band, kann man es nicht festmachen weil jeder auf einem anderen geistigen und oder emotionalen Stand ist.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

schwarze Rose1oo

Re: Blutengel als Einstieg in die Szene

Beitragvon schwarze Rose1oo » Fr 24. Okt 2014, 20:45

ok, dann hab ich deine Aussage nicht richtig verstanden. Sogesehen ist es richtig. BE ist und wird meine Gruppe bleiben.


Zurück zu „Allgemeines zu Blutengel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast