Blutengel und YouTube

Wünsche und Anregungen
Riku

Blutengel und YouTube

Beitragvon Riku » Mo 25. Feb 2013, 14:49

Weiß jemand von euch, wieso die ersten BlutEngel-Videos gesperrt wurden?
Leider sind mein Soul Of Ice und Die With You Mitschnitt der letzten Tour, ebenso ein Video mit Konzi-Bildern und Angels Of The Dark Unterlegung einer DE-weiten Contentsperre zum Opfer gefallen, schade.

Benutzeravatar
Schneeflocke
Beiträge: 1969
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 22:40

Re: Blutengel und YouTube

Beitragvon Schneeflocke » Mo 25. Feb 2013, 15:22

W- was??? Sämtliche Blutengelvideos sind weg? T.T Das war meine einzige Möglichkeit Blutengel zu hören. Blöde Contentmafia [heul]
Jede Geschichte verdient es gehört zu werden.
Angeal Hewley Final Fantasy VII Crisis Core

Kyonshī
Beiträge: 124
Registriert: So 9. Dez 2012, 16:27

Re: Blutengel und YouTube

Beitragvon Kyonshī » Mo 25. Feb 2013, 15:49

Übliche GEMA vs. YT - Kabbeleien, nehme ich mal an. Nix neues.

Bin ja selber nicht wirklich auf Youtube angewiesen. Nur, wenn ich zu faul bin, meine CDs zusammenzusuchen,
mich würde aber trotzdem in dem Zusammenhang interessieren, was "good to go music" ist, die recht oft im Zusammenhang mit gesperrten Videos stehen, über die ich aber nix im Internet finde. Irgendeine Handlanger-Briefkastenfirma der GEMA oder was?

Schneeflocke: Das meiste ist noch da.
Always be kind and polite... and have the materials to make a bomb.

GrafDerUnterwelt

Re: Blutengel und YouTube

Beitragvon GrafDerUnterwelt » Fr 8. Mär 2013, 10:58

Das finde ich jetzt schade, da die Songs in voller Länge ein Traum für jeden Unschlüssigen sind!
Bei mir läuft es immer so, dass ich mir immer und immer wieder die Songs anhöre und mir das Album kaufe, falls mir die Songs nach mehrmaligem Hören immernoch so gut gefallen!

Da ich in einer austaste lebe, wo es nur einen einzigen Laden gibt, welcher eine begrenzte Auswahl an Mainstream CDs führt, aber keine Aus der Gothic Szene, bin ich auf Youtube angewiesen um auch lange Probehören zu können!

Kyonshī
Beiträge: 124
Registriert: So 9. Dez 2012, 16:27

Re: Blutengel und YouTube

Beitragvon Kyonshī » Fr 8. Mär 2013, 20:36

Mit einem Proxy verschleiert man nicht nur seine IP, sondern auch das Herkunftsland.
Die Videos sind ja nicht weg, sondern nur von D aus nicht zu sehen.

Wenn sich Urheber an Videos stören, können sie sie ja komplett löschen lassen.

Diese ganzen Sperrungen seitens YT sind gar nicht alle der GEMA zuzuschreiben. Da sind ja sogar Videos dabei, die von Bands und Labels online gestellt werden. Zur Promo oder auch, um mal was zu verdienen, wenn sich GEMA und YT irgendwann mal einig werden.

YT stellt es aber anders dar, damit der Druck auf die GEMA erhöht wird. Genau wegen diesen Sperr-Texten hat die GEMA sogar Unterlassungsklage eingereicht. Im Spiegel stand da vor ein paar Wochen, dass bei nur 10% der gesperrten Videos tatsächlich Rechtsprobleme bestehen. Für die übrigen will YT der GEMA nur die Schuld zuschieben.

Die GEMA selbst ist natürlich auch nicht ganz unschuldig, weil sie erheblich mehr Geld von YT verlangt, als die Verwertungsgesellschaften aus anderen Ländern. Und den Deal will YT nicht eingehen.
Always be kind and polite... and have the materials to make a bomb.

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Blutengel und YouTube

Beitragvon Distanzobjekt » Di 2. Dez 2014, 18:35

Der Grund warum Blutengel dort nicht mehr so frei auf allen Kanälen bereitgestellt wird ist, weil unkontrolliert alles dort zu finden ist. Natürlich erfreut es den Benutzer, wenn er einfach nur klicken und lauschen kann aber, seht es mal aus der Sicht eines Künstlers der von seiner Kunst lebt, der durch das Geld das er damit verdient seine Kunst weiter vorantreiben kann. Wenn kein Geld mehr kommt, muss der Künstler einen anderen Beruf nachgehen oder kann nicht mehr in die Kunst investieren. Der unbedachte Konsument, der nur Freude an der Kunst empfinden möchte, würgt die Freude damit gänzlich für alle ab. Es bleibt also die Frage im Raum, ob der Künstler die Kunst nur um des Willen der Kunst betreibt oder ob er einen Schritt weiter geht und alles darein steckt um sie betreiben zu können.

Bei Wertschätzung, kauft es euch.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

Jezebel
Beiträge: 113
Registriert: So 21. Jul 2013, 23:06

Re: Blutengel und YouTube

Beitragvon Jezebel » Sa 6. Dez 2014, 23:53

gerne ... vielleicht gibt es dann ja doch irgendwann noch mal eine DVD.

benny201100
Beiträge: 70
Registriert: Do 28. Jul 2011, 21:51

Re: Blutengel und YouTube

Beitragvon benny201100 » So 7. Dez 2014, 14:21

ich zum beispiel gucke auch gerne mal die blutengel videos oder paar sachen von konzerten
aber ich unterstütze blutengel auch
habe alle cds alle dvds alle singles alle alben von blutengel gekauft

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Blutengel und YouTube

Beitragvon Distanzobjekt » So 7. Dez 2014, 18:41

Leider ist das nicht die Normalität Benny, man kann es den Menschen nicht verdenken - wenn es etwas umsonst gibt, warum dann das Bewusstsein dafür entwickeln, dass es mit Aufwand verbunden ist? Das Internet ist ein zweischneidiges Schwert, Freud und Leid gleichermaßen für die einen wie die anderen.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

Octragon
Beiträge: 17
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 09:29

Re: Blutengel und YouTube

Beitragvon Octragon » Mo 29. Dez 2014, 11:13

Ich bin der Meinung, heutzutage muss ein Künstler (speziell in "Randbereichen") erst mal über das Inet "liefern", damit er die Popularität gewinnt, die notwendig ist, um sich einen Fanstamm zu erarbeiten.
Bei mir war es jedenfalls so, das ich zunächst Blutengel gesammelt habe über Szene-Bekannte, als MP3, bis ich mit wachsender Begeisterung die Alben und DVD´s kaufte, wohlwissentlich, damit Blutengel nach einer ganzen Weile als reiner Nutznießer nun auch pekuniär zu supporten.

Je breiter man als Künstler sein Werk in den neuen Medien streut, desto breiter wird auch die Anzahl derjenigen sein können, die nicht nur Nutznießer und Massensammler sind, sondern dem Künstler auch auf die althergebrachte Weise per Erwerb seiner Werke folgen.

Gruß

Octragon


Zurück zu „Allgemeines zu Blutengel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste