Kleiderordnung

Benutzeravatar
RoteTraene
Beiträge: 71
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 21:50

Kleiderordnung

Beitragvon RoteTraene » Di 6. Sep 2011, 13:45

Wenn man sich nicht immer schwarz kleidet,ist man dann kein Gothik ?
Und gibt es da ne Kleiderordnung speziell für Mann und Frau ? Also ich meine damit das die Frauen zum Beispiel blos Kleider oder Röcke anziehen müssen ? Bitte sagt nein,ich hasse nämlich Röcke und Kleider :) .
Farben okay :schwarz,rot,weiß ein bischen.Noch andre Farben ?
Ich meine ja,wenn man ein Beruf hat wo man andre Farben anziehen muß,dann kann man sich ja nach Feierabend sozusagen verwandeln.Oder blos auf Konzerten,oder ist das schon zu wenig ?
Freu mich auf Antworten :)
Lg.RoteTraene

Benutzeravatar
Identitätsbehaupter
Beiträge: 330
Registriert: Di 2. Aug 2011, 17:08

Re: Kleiderordnung

Beitragvon Identitätsbehaupter » Di 6. Sep 2011, 15:35

Niemand sollte sich gezwungen fühlen irgendwas zu tragen oder nicht zu tragen.
Es geht nicht darum sich anzupassen um irgendeinem Zugehörigkeitsgefühl zu unterliegen... Dann könnten wir ja gleich alle eine Uniform tragen.

Aber wenn es das ist, was Du willst, dann solltest Du Dich nach Menschen umsehen, die auf Oberflächlichkeiten wert legen. Es wird wirklich nicht schwer sein solche zu finden.
"Ich will nicht mehr essen trinken atmen eine Frau lieben einen Mann ein Kind ein Tier. Ich will nicht mehr sterben. Ich will nicht mehr töten.[...]
Ich breche mein versiegeltes Fleisch auf. Ich will in meinen Adern wohnen, im Mark meiner Knochen, im Labyrinth meines Schädels. Ich ziehe mich zurück in meine Eingeweide. Ich nehme Platz in meiner Scheiße, meinem Blut.[...]

[Hamlet] Tritt in die Rüstung, spaltet mit dem Beil die Köpfe von Marx Lenin Mao. Schnee. Eiszeit. "

Heiner Müller - Die Hamletmaschine

Benutzeravatar
avenging angel
Beiträge: 13
Registriert: Di 2. Aug 2011, 09:01

Re: Kleiderordnung

Beitragvon avenging angel » Di 6. Sep 2011, 16:09

Identitätsbehaupter hat geschrieben:Niemand sollte sich gezwungen fühlen irgendwas zu tragen oder nicht zu tragen.
Es geht nicht darum sich anzupassen um irgendeinem Zugehörigkeitsgefühl zu unterliegen... Dann könnten wir ja gleich alle eine Uniform tragen.


Das kann ich genau so und ohne Widerspruch unterschreiben!!!

RoteTraene hat geschrieben:Wenn man sich nicht immer schwarz kleidet,ist man dann kein Gothik ?

...wenn das zutreffen würde, hätte ich wohl ein Problem^^ Denn mir ist zum Beispiel hin und wieder auch mal danach, was farbiges anzuziehen. Generell finde ich es schwachsinnig, sich nur als Gothic zu bezeichnen, wenn man schwarze Klamotten an hat, denn "Gothic" ist ja nicht nur ein Kleidungsstil, sondern es gehören auch andere Komponenten dazu (z.B. Musik, Einstellung, und was weiß ich noch alles). Ich denke, wenn man sich mit der Szene identifizieren und somit für sich sagen kann "Ja, ich zähle mich dazu", dann macht das auf jeden Fall mehr Sinn, als zu sagen "Ich ziehe mich 7 Tage die Woche schwarz an, also gehöre ich zu der Gothic-Szene."


RoteTraene hat geschrieben: Oder blos auf Konzerten,oder ist das schon zu wenig ?

Wenn man nicht gerade beruflich eingeschränkt ist (wie du es auch schon angesprochen hast), dann denke ich, dass es wurscht ist, wann und wo man sich im Gothicstil kleidet. Das kann auf Konzerten/Festivals sein, in der Freizeit, in der Schule, etc. Jenachdem wie es einem halt gefällt, und wie gut man mit manchen dämlichen Blicken/ Kommentaren auskommt ;)

Das wars erstmal von meiner Seite :)

PS: Wenn irgendwas unklar formuliert sein sollte, bitte ich dies zu entschuldigen...ich habe einen extrem nervenaufreibenden Schultag hinter mir und mein Hirn ist ein einziger Matschklumpen gg
"Welch traurige Epoche, in der es leichter ist, ein Atom zu zertrümmern, als ein Vorurteil."

(A. Einstein)

Benutzeravatar
RoteTraene
Beiträge: 71
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 21:50

Re: Kleiderordnung

Beitragvon RoteTraene » Mi 7. Sep 2011, 14:41

Vielen Dank für die Antworten.
Man muß erst verstehen und auch so einiges wissen um zu etwas anzugehören.Ich kann nicht sagen :"Jetzt bin ich ein Gothic." hab aber keinen blassen Schimmer um was es hier überhaupt geht.Und nur weil ich Blutengelmusik höre,heißt es eben auch noch nicht das ich ein Gothic wäre.
Bin eben ein blutiger Anfänger,bin noch im Kindergarten gg
Aber ich interessiere mich dafür,darum so viele Fragen.
Lg.RoteTraene

Benutzeravatar
Andriwlintu
Beiträge: 62
Registriert: Sa 22. Okt 2011, 00:51

Re: Kleiderordnung

Beitragvon Andriwlintu » So 20. Nov 2011, 22:34

Ich weiß nicht, ob ich diesen Post zu verstehen, aber ... dies ist auch Gothic. Und es ist nicht schwarz. :P
BildBildBildBild (spanish band, Terror Error) :)

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Kleiderordnung

Beitragvon Distanzobjekt » Do 17. Jan 2013, 21:37

Offtopic:
Andriwlintu hat geschrieben:Ich weiß nicht, ob ich diesen Post zu verstehen, aber ... dies ist auch Gothic. Und es ist nicht schwarz. :P


You understood the post correctly but they are Cyber. The scene is divided into groups: Goth, EBM, Industrial, Agrotech, Cyber, Goth Rock and a small part of Punk. Cybers have a different dresscode as goths.

in German (Auf Deutscht)

Du verstehst den Beitrag richtig, aber das sind Cyber. Die Szene ist in Gruppen unterteilt: Gothic, EBM, Industrial, Agrotech, Cyber, Gothic Rock und einen kleinen Teil an Punk. Cybers haben einen anderen Kleiderstil als Gothics.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt


Zurück zu „Die Szene“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast