Mainstream, ein Haufen Vorurteile und die Szene

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Mainstream, ein Haufen Vorurteile und die Szene

Beitragvon Distanzobjekt » Di 7. Apr 2015, 11:57

Es gibt innerhalb der Szene so viele Abspaltungen weil alle was anderen darin definieren und stets versuchen besonders individuell zu sein und doch sind sie es bereits in dem Moment nicht mehr, wo mindestens zwei die gleiche Ansicht und oder die äußere Erscheinung haben. Der Rebellionsgedanke ist zwar nett, jedoch hat er keinerlei Wert denn die Szene unterscheidet sich in ihrer kompletten Sozialstruktur kein bissen zum restlichen mitteleuropäischen Weltverständnis. Und jeder der das ganze versucht noch einmal in einem anderen Konstrukt zu splitten oder auszudifferenzieren, sollte sich die Frage stellen, welchen Stellenwert das eigene Ego hat so eine Nummer in Angriff zu nehmen. Da muss man schon gewaltig von sich und seiner Ansicht überzeugt sein.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Mainstream, ein Haufen Vorurteile und die Szene

Beitragvon Jack Harkness » Mi 8. Apr 2015, 19:38

Da muss ich Distanzobjekt zustimmen,dass sich die Szene von dem Rest der Gesellschaft nicht wesentlich unterscheidet.Ich habe zu diesem und anderen Zwecken in verschiedenen Gruppierungen"recherchiert"und stiess zum Teil auf noch viel massiveres Mainstreaming als bei den"Gutmenschen".Auch hier wird viel Wert auf Klamotten,Style und gewisse"Statussymbole"gelegt also zu deutsch auch Konsum.Ich muss sagen,daß nur in der Art der Intensität zum Teil gegen Andersdenke nicht gerade zimperlich umgegangen wird.Da ist von Kodexen die Rede,und wehe dem der sie verletzt,oder der allgemeinen Auffassung der Gruppe wird nicht Folge geleistet.So ist es dann schnell vorbei mit der sogenannten"Anders-sein"Philosophie,hier ist man dann sogar sehr engstirnig.Bis hin zu unsinnigen Bestrafungen ist da echt vieles,je nach interner Auffassung im Bereich des Möglichen.


Zurück zu „Die Szene“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast