Bestattung

schwarze Rose1oo

Re: Bestattung

Beitragvon schwarze Rose1oo » Mo 3. Nov 2014, 08:24

Offtopic:
Da muss ich euch beiden Recht geben. man sollte die Menschen berücksichtigen die den Abschied und die Trauer so verarbeiten wollen. Und Distanzobjekt hat geschrieben das man selbst duch Beobachtungen herausfinden kann, wie es am besten für die Zurückgebliebenen ist zu trauern. Da geb ich dir auch Recht. Ich glaube wenn es so weit ist, wird fast jeder es so machen. Ich bestimmt auch.
Distanzobjekt trifft es immer auf den Punkt genau d-up

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Bestattung

Beitragvon Jack Harkness » Do 6. Nov 2014, 17:45

Ich denke mal,dass es auch so viele verschiedene Arten der Bestattung gibt,weil jeder anders trauern möchte,und es ist nicht immer eine Frage der Kosten.Wenn alles finanzielle abflaut(Wirtschaft),und politische Probleme die Finanzwelt erschüttern,hat eines immer Hochkonjunktur:Das Beerdigungsunternehmen.

schwarze Rose1oo

Re: Bestattung

Beitragvon schwarze Rose1oo » Do 6. Nov 2014, 19:24

Das stimmt schon das das Beerdigungsunternehmen immer gut verdient ... leider ... die machen mit dem Tod immer Geschäfte. Das ist ja was ich gar nicht mag. Meine Mutter war Schließer auf einem Friedhof. Ich begleitete sie sehr oft und hab ihr geholfen. Da hab ich schon die kuriosesten Sachen erlebt. Wenn das die Hinterbliebenen wüsten ... oha ...
Glaub mir diese Unternehmen sind nicht immer das was sie vorgeben.

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Bestattung

Beitragvon Jack Harkness » Do 6. Nov 2014, 19:49

Hmm..kann schon sein,da wird es auch sicherlich "Schwarze Schafe"geben,und 'ne Menge an kuriosen Geschichten,aber es ist die letzte Einrichtung die ein Mensch überhaupt nutzt.Ich bin da deshalb eher unkritisch und sehe es als kleinen Trost,dass diese "Unternehmensgruppe"nicht insolvent gehen wird.

schwarze Rose1oo

Re: Bestattung

Beitragvon schwarze Rose1oo » Do 6. Nov 2014, 20:41

*gg* neee insolvent gehen die sicher nie.... LOL

Die haben immer nachschub...

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Bestattung

Beitragvon Jack Harkness » Mo 10. Nov 2014, 17:04

Ja so ist es und so grausam der Tod auch für uns Angehörige ist,wäre es ja das Ende der Welt,wenn keiner mehr sterben würde.Die Überbevölkerung würde den Planeten aus den Nähten platzen lassen,die Rohstoffe,Nahrung,Medikamente all dies könnte ja so viele Menschen nicht versorgen.Leider ist er deshalb so notwendig wie die Geburt von Babys,nur das man sich über ein Baby freut(meistens).Bei eingen Naturvölkern ist das ja anders,wenn dort jemand stirbt trauern sie nicht so wie wir,sondern sie machen eine Art"Party".Vieleicht können sie deshalb auch besser damit umgehen als wir.

schwarze Rose1oo

Re: Bestattung

Beitragvon schwarze Rose1oo » Mo 10. Nov 2014, 17:17

Die Naturvölker machen das ja schon seit vielen, vielen Generationen und wie wir es machen, ja genauso . Das prägt sich ein und wird immer weiter gegeben. Es gibt so viele Arten zu trauern...die einen verbrennen ihre Toten und die steigen dann auf ins Nirwana . Wieder andere gehen ins Land der Vorväter ... und und und... es ist schon interessant wie Völker ihre Toten bestatten. Aber alle haben eins gemeinsam... alle glauben an die Wiederkehr. Und das soll ja was heisen. ;)

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Bestattung

Beitragvon Jack Harkness » Mo 10. Nov 2014, 17:54

Die Bestattung der Toten ist nicht nur ein Zeichen von Zivilisation,ich glaube auch dass sie für die Menschen deshalb so wichtig ist um mit dem Tod der Angehörigen fertig zu werden.Dem Toten die letzte Ehre zu erweisen,ist ja auch ein Zeichen dafür,dass man ihn wertgeschätzt hat.

schwarze Rose1oo

Re: Bestattung

Beitragvon schwarze Rose1oo » Mo 10. Nov 2014, 18:06

stimmt.. aber wenn ich an die alle denke die auf der Strasse leben müssen und niemanden haben, das ist schon schlimm, wenn sie einfach verbrannd werden und dann auf der großen Wiese im Friedhof, ohne Kennzeichen, vergraben werden.
Gut da ist dann niemand der trauert. Aber ist das nicht Schlimm?

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Bestattung

Beitragvon Jack Harkness » Mo 10. Nov 2014, 18:19

Du meinst jene armen Seelen,welche anonym bestattet werden?die tun mir auch leid,und wenn sie Angehörige haben,ist es um so trauriger,weil es ja bedeutet,dass es ihnen egel ist.Sie würden ja sonst auch nicht auf der Strasse leben,okay manche wollen es ja so,aber die meisten nicht.Aber wenn keiner für die Beerdigung aufkommt wird ja aus Kostengründen die billigste Bestattung gewählt.Mich würde interessieren,was die Seele von so jemand empfindet,wenn sie das sieht(hoffentlich muss sie es nicht)?


Zurück zu „Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast