Religionen, Kritik und Sammelpunkt für Ideen

Benutzeravatar
schneewittchen
Beiträge: 184
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 17:53

Re: Religionen, Kritik und Sammelpunkt für Ideen

Beitragvon schneewittchen » Sa 30. Nov 2013, 13:59

Offtopic:
Nein Schneeflocke, nicht peinlich!!! Ein Missverständnis aus dem Weg schaffen zu können ist etwas Schönes!


Religionen lassen z.B. keine anderen Meinungen zu, DAS ist peinlich.

Neues Thema:
Unser Kreisjugendring hat durchgesetzt, dass Ehrenamtliche die in der Jugendarbeit tätig sind ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen müssen. Finde ich in Ordnung; schließlich vertrauen die Eltern den Betreuern ihre Kinder an.
Was mich aufregt: Das Bistum hat bereits einen Ausnahmeantrag gestellt. Ein Priester bräuchte doch kein Führungszeugnis... Ja Hallo? Geht's noch? Ist in den letzten Jahren noch nicht genug passiert?
Jeder ist ein Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt.

Benutzeravatar
Schneeflocke
Beiträge: 1969
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 22:40

Re: Religionen, Kritik und Sammelpunkt für Ideen

Beitragvon Schneeflocke » Mo 2. Dez 2013, 21:35

Na happy birthday ... der Kerl ist wohl genauso eingestellt wie der Bischoff der sich mit Kirchengeldern luxuriöse Behausungen erschleicht.

Andere Sache, ich weiß jetzt wo Nietzsche das mit dem Übermenschen her hat. In der Bergpredigt ist von einer "Vollkommenung des Menschen" die Rede. Oder jedenfalls so ähnlich, ich hab die Arbeitsblätter gerade nicht vorliegen.
Jede Geschichte verdient es gehört zu werden.
Angeal Hewley Final Fantasy VII Crisis Core

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Religionen, Kritik und Sammelpunkt für Ideen

Beitragvon Distanzobjekt » Mi 4. Dez 2013, 08:21

Schneewittchen hat geschrieben:Was mich aufregt: Das Bistum hat bereits einen Ausnahmeantrag gestellt. Ein Priester bräuchte doch kein Führungszeugnis... Ja Hallo? Geht's noch? Ist in den letzten Jahren noch nicht genug passiert?
Hab ich was verpasst? Schrankdienst für Knaben gehört genauso zum Brauch wie die Tatsache, dass man im Vatikan an der Definition, wann man denn noch ein Kind ist und wann nicht, herumschraubt.

Flocke hat geschrieben:der Kerl ist wohl genauso eingestellt wie der Bischoff der sich mit Kirchengeldern luxuriöse Behausungen erschleicht.
Für die katholische Kirche ist es, historisch betrachtet, normal in Luxus zu schwelgen. Der neue Papst ist von seiner Art her erstaunlich Evangelikal eingestellt, sind seine jetzigen Worte gleich denen wie einst von Martin Luther im 16Jh hervorgebracht wurden wo es hieß, die Kirche müsste mehr auf den Menschen und nicht auf den Reichtum bedacht sein.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

Benutzeravatar
Schneeflocke
Beiträge: 1969
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 22:40

Re: Religionen, Kritik und Sammelpunkt für Ideen

Beitragvon Schneeflocke » Mi 4. Dez 2013, 08:55

Distanzobjekt hat geschrieben:Hab ich was verpasst? Schrankdienst für Knaben gehört genauso zum Brauch wie die Tatsache, dass man im Vatikan an der Definition, wann man denn noch ein Kind ist und wann nicht, herumschraubt.

Ähhh ... wovon redest du gerade? Was ist Schrankdienst? Kannste mich kurz aufklären? [hilfe]

Distantobjekt hat geschrieben:Für die katholische Kirche ist es, historisch betrachtet, normal in Luxus zu schwelgen.

Stimmt, die Typen haben für ihre Religion sogar einen eigenen Staat.
Jede Geschichte verdient es gehört zu werden.
Angeal Hewley Final Fantasy VII Crisis Core

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Religionen, Kritik und Sammelpunkt für Ideen

Beitragvon Distanzobjekt » Mi 4. Dez 2013, 10:24

Flocke hat geschrieben:Ähhh ... wovon redest du gerade? Was ist Schrankdienst? Kannste mich kurz aufklären? [hilfe]
Der Schrankdienst ist ein zynischer Spott aus der Bevölkerung, in dem diese den Bistum unterstellt, dass jeder Mönchen einmal im Monat Schrankdienst hat, bei dem eben der Hintern frei zugänglich ist um angestaute Lust der anderen männlichen Mitarbeiter zu befriedigen. Es mag zwar eine relativ eigene Unterstellung des Volkes sein, jedoch ist es unter der Betrachtung von Missbrauchfällen die seit eher in der Kirche stattfinden, nicht von der Hand zu weißen.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

Benutzeravatar
Schneeflocke
Beiträge: 1969
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 22:40

Re: Religionen, Kritik und Sammelpunkt für Ideen

Beitragvon Schneeflocke » Mi 4. Dez 2013, 20:03

^^" Iiijaaa ... ich bin froh dass ich nicht katholisch bin oder katholische Eltern habe. Ansonsten wär nix mehr mit meiner schönen Unschuld. Denen ist doch egal was sie bekommen.
Jede Geschichte verdient es gehört zu werden.
Angeal Hewley Final Fantasy VII Crisis Core

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Religionen, Kritik und Sammelpunkt für Ideen

Beitragvon Distanzobjekt » Mi 4. Dez 2013, 21:04

Nein ist es nicht, da die Klöster eher selten gemischt sind. Abgesehen davon möchte ich nicht jeden Katholiken derart Treiben unterstellen.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

Benutzeravatar
Schneeflocke
Beiträge: 1969
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 22:40

Re: Religionen, Kritik und Sammelpunkt für Ideen

Beitragvon Schneeflocke » Mi 4. Dez 2013, 21:13

Ja das stimmt, das wäre unfair. Ich kenne schließlich einige Katholiken.

Was sagt ihr zu Konfirmation? Ich machs selber nicht, weil ich keinen Bock auf den zusätzlichen Religionsunterricht habe, zudem würde ich nur nen Appel und ein Ei bekommen da der größte Teil meiner Familie arm wie die Kirchenmäuse ist.
Ich hab auch schon von einigen Insidern gehört, dass die Pfaffen hier ziemlich ... radikal in ihrer Meinung zu anders- oder Ungläubigen sind.
Jede Geschichte verdient es gehört zu werden.
Angeal Hewley Final Fantasy VII Crisis Core

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Religionen, Kritik und Sammelpunkt für Ideen

Beitragvon Distanzobjekt » Do 5. Dez 2013, 07:15

Religionen sind moraliesierend. Wer Moral hegt, schürt immer Stress, denn es gibt nur die eine Wahrheit für ihn. Das führt dann schnell zu Fanatismus, Extremismus und zu Faschismus. All diese Dinge gibt auch unterm Deckmantel der Religion. Ob die Priester wirklich extremer Natur sind kann ich nicht beurteilen, habe sie noch nie live gesehen oder ihre Aussage vernommen.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

Benutzeravatar
Schneeflocke
Beiträge: 1969
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 22:40

Re: Religionen, Kritik und Sammelpunkt für Ideen

Beitragvon Schneeflocke » Fr 20. Dez 2013, 08:36

Ein Wunder. Weihnachtsmannmützen auf einer Muslimin. Oo
Was ist Schiefgelaufen?
Ach ja und gleich ist in der Schule Abschlussgottesdienst, und mich juckt es in den Fingern, Das Ich Gottes Tod anzuspielen.
Ich weiß selber, dass es gegen mein erklärtes Ziel ist, kein Showgrufti zu sein, aber ich kann mir nicht behelfen. *gg*
Jede Geschichte verdient es gehört zu werden.
Angeal Hewley Final Fantasy VII Crisis Core


Zurück zu „Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast