Spielsucht

Benutzeravatar
Seelenfieber
Beiträge: 2348
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 20:31

Spielsucht

Beitragvon Seelenfieber » Do 28. Nov 2013, 19:43

Ich finde Spielsucht ist ein ernstes Thema vorallem wenn es einen selbst betrifft . Mein Freund ist Spielsüchtig ( Spielautomat), er steckt das ganze Geld Sinnlos in solch ein Kasten nur um die Hoffnung mal was zu gewinnen. Manchmal bis zu 800 Euro im Monat . Ich gebe ihn schon kein Geld aber er besorgt sich dann wo anderst was . Das zert ganz schön an die Nerven . Habt ihr eine Idee was ich noch machen kann ? Ich habe ihn schon zu einer Therapie geraten aber davon will er nix wissen . Ich bin Ratlos . [hilfe]
Heiliger Erzengel , verteidige uns im Kampf, gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels sei du unser Schutz. Gott gebiete ihm, so wir bitten demütig: Du aber Fürst der himmlischen Heerscharen, stürze den Satan und die anderen bösen Geister, die zum Verderben der Seelen in der Welt umherziehen, mit göttlicher Kraft, in die Hölle hinab.

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Spielsucht

Beitragvon Distanzobjekt » Do 28. Nov 2013, 20:51

Zunächst könnte ihr, sofern er bereit ist, nach Kompromisslösungen suchen. Wenn da bis zu 800€ verloren gehen, würde ich zunächst empfehlen einen eigenen Automaten in die Wohnung zu hängen. Der kostet zwar, auch gebraucht schnell mal seine 2000 bis 4000€ unter dem Aspekt jedoch, was da so verspielt wird, ist das Geld in zwei bis fünf Monaten wieder drin und es entstehen nur die Unkosten durch Strom. Weiterhin könnte er auch auf digitale Automaten ausweichen, sprich Flashgames. Diese sind zumeist kostenlos im Web zu finden und wenn man sich auf keinen dubiosen Seiten rumtreibt auch völlig in Ordnung. Parallel würde ich hierbei auch einen Suchtberater aufsuchen der einen Anweisungen zur Erziehung gibt denn auch wenn keine weiteren Finanzen belastet werden würden wäre die Sucht an sich noch nicht behoben.

Fruchtet nichts von dem so bleibt Dir nur die Trennung von ihm, denn er zieht nicht nur sich damit in die Tiefe, sondern alle anderen die einer näheren sozialen Interaktion mit ihm eingehen auch. Man muss bei aller Liebe und sozialen Empfinden bzw. Moral auch so viel Ego besitzen, sich und eventuelle Familie wie etwa die eigenen Kinder davor zu schützen. Das mag zwar im ersten Moment hart klingen und mir ist bewusst, dass es das auch ist, doch nur so besteht die Möglichkeit einen Strich im Leben zu ziehen und neu anzufangen mit einem Lichtblick der sich lohnt denn man lebt nur einmal.

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

Benutzeravatar
schneewittchen
Beiträge: 184
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 17:53

Re: Spielsucht

Beitragvon schneewittchen » Do 28. Nov 2013, 22:50

Frag deinen Freund einmal, ob er sich schon mal Gedanken darüber gemacht hat, wie sich all die Spielautomatenbesitzer /-Betreiber finanzieren? Doch nur über die Verluste der Spieler...
Frag ihn ob er das wirklich unterstützen will???
Ansonsten kann ich dir leider auch nur zur Trennung raten... tut mir leid!
Jeder ist ein Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt.

Benutzeravatar
Schneeflocke
Beiträge: 1969
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 22:40

Re: Spielsucht

Beitragvon Schneeflocke » Fr 29. Nov 2013, 05:11

Ihn danach zu fragen hat in etwa genauso viel Sinn, wie einem Raucher zu erzählen dass er an Lungenkrebs sterben wird. Süchtige interessiert sowas nicht. Das macht die Sucht.
Ansonsten kann ich nur Diss und dir zustimmen. Tut mir leid Seelenfieber. :(
Jede Geschichte verdient es gehört zu werden.
Angeal Hewley Final Fantasy VII Crisis Core

Riku
Beiträge: 17
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 13:24

Re: Spielsucht

Beitragvon Riku » Fr 29. Nov 2013, 14:55

Therapeut oder Trennung - welch Dilemma.

Benutzeravatar
Seelenfieber
Beiträge: 2348
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 20:31

Re: Spielsucht

Beitragvon Seelenfieber » So 1. Dez 2013, 12:58

Danke ihr Lieben für eure Ideen . Das was ihr alle geschrieben habt wahr echt hilfreich . Mal sehen ob es was bringt wenn nicht bleibt mir wirklich nur eins die Trennung , auch wenn es weh tun wird weil bin ja auch schon 7 Jahre mit ihm zusammen . [thx]
Heiliger Erzengel , verteidige uns im Kampf, gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels sei du unser Schutz. Gott gebiete ihm, so wir bitten demütig: Du aber Fürst der himmlischen Heerscharen, stürze den Satan und die anderen bösen Geister, die zum Verderben der Seelen in der Welt umherziehen, mit göttlicher Kraft, in die Hölle hinab.

Benutzeravatar
Gattina
Beiträge: 651
Registriert: So 25. Dez 2011, 09:33

Re: Spielsucht

Beitragvon Gattina » Di 3. Dez 2013, 06:26

Moin!

Kommt auch auf den Menschen drauf an, du kennst ihn ja 7 Jahre, da weiss man dann ob die Person auf solche Ideen eingeht.
Ich kenn wen, der ist schon sein ganzes Leben lang spielsüchtig nach Automaten...und das hat sich bis heute nicht geändert.
Dann war ich mal mit ein paar PC-Spielesüchtigen zusammen...auch da gings nur mit Trennung, weil ich den Rest meines Lebens nicht so erleben wollte.

Es klingt hart..aber meistens ändern sich Menschen nicht...meist nehmen Süchtige ihre Sucht auch einfach nicht als Sucht wahr..bis es zu spät ist und alles weg ist...manchmal nichtmal dann.

Benutzeravatar
Seelenfieber
Beiträge: 2348
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 20:31

Re: Spielsucht

Beitragvon Seelenfieber » Mi 4. Dez 2013, 16:25

Habe mit mein Freund geredet und er möchte zu einer Therapie gehen , mal sehen ob er es schaft . Habe ihn gesagt entweder du entscheidest dich für deine Kinder und mich oder wir mnüssen uns trennen . Habe mich auch schon kündig gemacht und habe ein Platz für ihn in einer Therapie ausgemacht . Jetzt heißt es abwarten und Tee trinken
Heiliger Erzengel , verteidige uns im Kampf, gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels sei du unser Schutz. Gott gebiete ihm, so wir bitten demütig: Du aber Fürst der himmlischen Heerscharen, stürze den Satan und die anderen bösen Geister, die zum Verderben der Seelen in der Welt umherziehen, mit göttlicher Kraft, in die Hölle hinab.

Benutzeravatar
Seelenfieber
Beiträge: 2348
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 20:31

Re: Spielsucht

Beitragvon Seelenfieber » Do 9. Jan 2014, 15:17

Heute war die erste Sitzung bei der Theraphie jetzt muss er jede Woche einmal dort hien . Mal sehen wie er damit klar kommt und ob es was bringt . Seine Eltern sagten auch das ist das beste sonst zieht er nicht nur die Familie sondern auch sein ganzen Umfeld in Schwierigkeiten .
Heiliger Erzengel , verteidige uns im Kampf, gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels sei du unser Schutz. Gott gebiete ihm, so wir bitten demütig: Du aber Fürst der himmlischen Heerscharen, stürze den Satan und die anderen bösen Geister, die zum Verderben der Seelen in der Welt umherziehen, mit göttlicher Kraft, in die Hölle hinab.

Benutzeravatar
Schneeflocke
Beiträge: 1969
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 22:40

Re: Spielsucht

Beitragvon Schneeflocke » Do 9. Jan 2014, 16:29

Das ist gut. Ich drücke ihm die Daumen für seinen Leidensweg durch den Entzug. :)
Jede Geschichte verdient es gehört zu werden.
Angeal Hewley Final Fantasy VII Crisis Core


Zurück zu „Körper, Geist und Seele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast