Träume

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Träume

Beitragvon Jack Harkness » Mi 15. Okt 2014, 19:06

Träume sind wichtig,das ist klar,aber Spiegelbild der Seele? Nun die Herren Wissenschaftler erklären es ja so:Im Traum verarbeitet das Gehirn die Eindrücke des Tages,denn wenn es das nicht tut würde man wahnsinnig.Gut rein rethorisch könnte man sagen,das klingt plausibel,nur warum erinnern wir uns dann an den einen Traum und an den anderen nicht? gibt es da eine Prioritätenliste oder sowas,ne halte ich für Humbug.Eine Bedeutung haben sie also auf jeden Fall,nur kennen wir diese noch nicht.

schwarze Rose1oo

Re: Träume

Beitragvon schwarze Rose1oo » Do 16. Okt 2014, 05:28

Träume sind nicht gleich Träume.
Es gibt Träume die wirklich passieren. Mir ist es so gegangen als meinVater tötlich verunglückt ist. In der Nacht als es passierte war ich im Traum an der Unfallstelle und mein Vater kam auf mich zu und lächelte und meinte das alles in Ordnung ist.
Am Morgen kam dann ein Anruf das mein Vater tötlich verunglückt ist....
Genauso ist es das man was träumt und den nächsten Tag passiert es tatsächlich.
Ist mir auch scho passiert.
Aber darüber kann uns kein Wissenschaftler was sagen.Oder?

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Träume

Beitragvon Jack Harkness » Do 16. Okt 2014, 10:10

Das mit deinem Vater tut mir leid,auch meiner verstarb vor 3Jahren am Aorten-Aneurisma,die Wissenschaft sucht immer für alles eine logische Erklärung,aber wie so vieles im Leben,kann man eben nicht alles logisch erklären.Man sagt ja auch,dass manche Menschen besondere "Antennen"für unerklärliche Dinge haben,überlege mal,ob dir so etwas öfter passiert ist.

schwarze Rose1oo

Re: Träume

Beitragvon schwarze Rose1oo » Di 21. Okt 2014, 05:25

Hallo Jack

das ist richtig. Mir sind schon die tollsten Dinge untergekommen. Ich weis das ich diese Gabe habe. Manchmal macht sie mir richtig Angst.
Ich weis nicht ob du es verstehen kannst. Aber ich sehe einige Dinge bevor es geschieht. Hab zum Beispiel bei meiner Mutter in der Küche am Tisch gesessen und sie stand am Herd und kochte was. Wir unterhielten uns und da war es mir als ob ich diese Situation schonmal erlebt hatte. Ich stand auf und sagte nur: " Sag jetzt nichts mehr. Es Klingelt gleich an der Haustür und es wird ein alter Bekannter uns besuchen". Keine Minute drauf passierte es auch schon so wie ich es gesagt hatte.
Es sind aber auch andere Dinge die ich träume. Und das macht mir heute noch Kopfzerbrechen.
Schon als Kind ( ich war etwa 5 Jahre alt) träumte ich das wir in unserer Strasse alle zur gleichen Zeit schlafen gehen würden. Jeder in seinem Haus und eigenem Bett. Ich wachte auf und bin rausgelaufen, habe gesehen das alle Leute aus unserer Strasse verwirrt umherliefen. Alle sind nicht in ihren eigenen Betten aufgewacht sondern wurden, als sie schliefen vertauscht. Sie waren alle in fremden Häusern aufgewacht und wollten wieder nach hause.
Nur ich war im eigenen Bett aufgewacht.
Ich wollte wissen ob unser Lebensmittelverkäufer in unserer Strasse auch vertauscht wurde und lief zu ihm nach hause. Er war noch zu hause und wunderte sich das ich da war. Aber in dem Mom. schaute er ganz ängstlich hinter mmich und sah den Teufel. Ic drehte mich um und sah ihm in seine
frech grinsende Fratze. Ich war so zornig das ich aus lauter Wut zu ihm lief und mit ihm kämpfte.
Und jedes mal wenn ich mit ihm kämpfte bin ich aufgewacht. Diesen traum hatte ich fast jede Nacht. Ich weis immer noch nicht was er bedeutet.

Benutzeravatar
Schneeflocke
Beiträge: 1969
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 22:40

Re: Träume

Beitragvon Schneeflocke » Di 21. Okt 2014, 05:41

Schon mal Traumdeutung versucht?
Traumdeutung
Wenn er öfter vorkommt muss er was bedeuten.
Jede Geschichte verdient es gehört zu werden.
Angeal Hewley Final Fantasy VII Crisis Core

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Träume

Beitragvon Jack Harkness » Di 21. Okt 2014, 19:11

Hallo Roseloo,doch ich kann das sogar sehr gut verstehen,auch mir sind schon viele Merkwürdigkeiten passiert,aber ich musste feststellen,dass man nur mit wenigen Menschen darüber sprechen kann,da sie einen nicht glauben,und wenn sie es tun,verliert man Freunde.Deine Träume ich hätte da eine Vermutung,ich kann aber auch komplett falsch liegen,aber was ist,wenn es Botschaften sind?Z.b dass dich eine höhere Macht oder eine Persohn(vielleicht aus dem Jenseits heraus )warnen oder dir etwas wichtiges mitteilen möchte.Als mein Vater verstarb,war es bei mir so,ich sah ihn noch ein letztes Mal 3Tage nach der Beerdigung,und er sagte mir,dass ich die Familie zusammenbringen solle(alle sind seit Jahren zerstritten),da sonst sein Leben keinen Sinn gehabt hätte.Leider gibt es so viele Geheimnisse auf der Welt und wir werden nicht lang genug leben um Sie zu entschlüsseln.Alles was wir tun können,ist Vermutungen anzustellen,Verständnis füreinander zu haben,und wachsam zu bleiben.Eines ist aber sicher,dass unerklärliche Mächte existieren und davon bin ich überzeugt.

schwarze Rose1oo

Re: Träume

Beitragvon schwarze Rose1oo » Fr 24. Okt 2014, 20:37

Jack Harkness hat geschrieben:Hallo Roseloo,doch ich kann das sogar sehr gut verstehen,auch mir sind schon viele Merkwürdigkeiten passiert,aber ich musste feststellen,dass man nur mit wenigen Menschen darüber sprechen kann,da sie einen nicht glauben,und wenn sie es tun,verliert man Freunde.Deine Träume ich hätte da eine Vermutung,ich kann aber auch komplett falsch liegen,aber was ist,wenn es Botschaften sind?Z.b dass dich eine höhere Macht oder eine Persohn(vielleicht aus dem Jenseits heraus )warnen oder dir etwas wichtiges mitteilen möchte.Als mein Vater verstarb,war es bei mir so,ich sah ihn noch ein letztes Mal 3Tage nach der Beerdigung,und er sagte mir,dass ich die Familie zusammenbringen solle(alle sind seit Jahren zerstritten),da sonst sein Leben keinen Sinn gehabt hätte.Leider gibt es so viele Geheimnisse auf der Welt und wir werden nicht lang genug leben um Sie zu entschlüsseln.Alles was wir tun können,ist Vermutungen anzustellen,Verständnis füreinander zu haben,und wachsam zu bleiben.Eines ist aber sicher,dass unerklärliche Mächte existieren und davon bin ich überzeugt.


Ja das stimmt. Ich glaube auch dran.Ich denke auch das nach dem Leben hier, noch was auf uns wartet.

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Träume

Beitragvon Jack Harkness » Fr 24. Okt 2014, 21:11

Das sehe ich auch so,und ich denke auch,dass man weniger Angst hat vor dem Tod,wenn man das Gefühl hat(oder daran glaubt)dass nach dem körperlichen Tod noch etwas ist,es macht die Sache auch ein wenig erträglicher für uns.

Edit: 09.12.2014, 12:13
Aber eines sollte man auf gar keinen Fall:sich durch die Träume verrückt machen lassen,denn mir ist nicht bekannt,dass einem im Traum etwas passieren kann.Beim Aufwachen weiss man ja,dass es ein Traum war d.h es ist vergänglich und wenn ein Traum häufiger vorkommt,sollte man es mal tatsächlich mit Traum-Deutung versuchen.Ist die Ursache eines bedenklichen Traumes erst herausgefunden,kann man ja Massnahmen gegen diese Gründe ergreifen.

Benutzeravatar
Rapunzelchen
Beiträge: 150
Registriert: Do 20. Aug 2015, 18:00

Re: Träume

Beitragvon Rapunzelchen » Do 3. Sep 2015, 18:14

Ich hatte auch mal etwas sehr reales geträumt:
Vor ein paar Jahren hatte ich unser Auto mit den vom alten Auto übernommenen Nummernschildern auf unserem Hof stehen gehabt.
Ein paar Nächte später träumte ich folgendes:
Unser Auto hatte auf den Nummernschildern etwas anderes draufstehen, als ich es gewohnt war.
Nach dem Aufwachen war ich vollkommen überzeugt davon und wollte am liebsten gleich nachsehen gehen, ob meine gewohnten Nummernschilder noch da sind.

Off Topic
Irgendwann werden wohl unsere Kfz Kennzeichen älter sein als das ganze restliche Auto.
Ich habe auch mal den Scherz gemacht und gesagt, daß wir uns keine Kfz Kennzeichen mehr zu machen brauchen, wenn wir immer nur unsere übernehmen und übernehmen und übernehmen usw. denn dann steht es außer Frage, daß wir nicht das Kfz Kennzeichen fürs Auto brauchen, sondern das Auto fürs Kfz Kennzeichen.
Früher mußte man selbstbewußt sein, als Frau kurze Haare zu tragen.
Heutzutage muß man selbstbewußt sein, wenn man wieder als Frau lange Haare trägt.
(meine eigene Feststellung)


Zurück zu „Körper, Geist und Seele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast